Bundesfreiwilligendienst Migration und Integration

Einstellungsdatum: 15.08.2019

Zum 15. August 2019 ist bei der Gemeinde Ganderkesee eine Stelle für den

Bundesfreiwilligendienst im Bereich Migration und Integration

zu besetzen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden und es wird ein monatliches Taschengeld in Höhe von 372,00 € gezahlt. Die Dienstzeit endet am 31. Juli 2020.

Das sind Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Sie sind hauptsächlich für die Betreuung von Asylbewerbern und Flüchtlingen, Obdachlosen sowie SGB II-Hilfeempfängern zuständig. Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere die Hilfestellung im alltäglichen Leben wie Hausbesuche, Versorgung mit Hausrat, Organisation von Umzügen sowie Unterstützung beim Einkaufen. Darüber hinaus erfüllen Sie bei Bedarf allgemeine Verwaltungsaufgaben, die im direkten Zusammenhang mit den genannten Personengruppen stehen.

Das ist Ihr Profil:

Sie sind teamfähig, kontaktfreudig und pflichtbewusst und besitzen einen Führerschein der Klasse B. Der Umgang mit EDV-Programmen wie Word und Excel ist Ihnen vertraut und Sie verfügen nach Möglichkeit über Fremdsprachenkenntnisse.

Die Gemeinde Ganderkesee ist eine anerkannte Stelle des Bundesfreiwilligendienstes. Die Besetzung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst erhalten Sie unter www.bundesfreiwilligendienst.de.

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Gemeinde Ganderkesee setzt sich für Chancengleichheit und Vielfalt ein.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Arle unter der Telefonnummer 04222/44-117 gerne zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online bis zum 31. März 2019 über unser Bewerberportal unter https://www.bewerberportal-gemeindeganderkesee.de.

Gemeinde Ganderkesee

Die Bürgermeisterin

Finanzen und Personal